Mediative Führungskultur


     Worum geht’s?

Viele Unternehmen verlieren einen großen Teil ihrer möglichen Wertschöpfung durch Ressourcenverschleuderung, indem für alle möglichen Eventualitäten Absicherungen, Kontroll- und Rückzugsmöglichkeiten geplant werden. Jeder hat Angst vor jedem. Der Grund dafür liegt oft im sozialen Wettbewerb zwischen den Mitarbeitern. Dies hat gravierende Auswirkungen auf das Unternehmen, insbesondere, wenn davon der Führungskreis betroffen ist.

In der Beschäftigung mit sich selbst geht die Aufmerksamkeit für den Markt und den Kunden verloren. Führungskräfte sollten darauf hinarbeiten, gewohnte Denkmuster zu durchbrechen und mit einander in eine konstruktive Auseinandersetzung gehen. Es gilt, die Führungskultur im Unternehmen  so weiter zu entwickeln, dass das Unternehmen den Veränderungen im Markt flexibel begegnen kann und sich nicht (mehr) in internen Positionierungskämpfen verstrickt.

 

     Was bekommen Sie von uns?


Wir arbeiten mit Ihren Führungskräften an der Entwicklung und Implementierung einer neuen konstruktiv- kooperativen Führungskultur. Ein Fokus liegt auf der Gestaltung von Führung im mittleren Management. Außerdem wird das Augenmerk auf den Umgang mit Veränderungen in einer immer weniger planbaren Welt gerichtet.

 

     Was ist Ihr Nutzen?


Unsere Arbeit führt zu einer markt- und mitarbeiterorientierten Führungskultur. Fast wie nebenbei werden gleichzeitig die Selbst- und Sozialkompetenzen der beteiligten Führungskräfte gefördert. Die neue Führungskultur wirkt sich auf das ganze Unternehmen aus, verbessert das Betriebsklima und das Commitment der Beschäftigten. Außerdem erhöht sich die Flexibilität in der Reaktion auf plötzliche Marktveränderungen. Das sichert langfristig das Überleben der Organisation.

 

        Unser Angebot

Faktenzentrierte Analyse

Mediativer Führungsdialog (Einzelgespräche und Workshops)

Workshops zu mediativer Führungskompetenz

Coaching, Training und Supervision der Führungskräfte (Umgang mit Veränderung, Umgang mit Konflikten)